Teilnahme und Aufwand

Wer kann teilnehmen?

Gesucht werden 60 erste Klassen aus der deutschsprachigen Schweiz, deren Lehrpersonen und Psychomotoriktherapeutinnen bzw. -therapeuten Interesse haben, an diesem innovativen Projekt teilzunehmen.

Wer wird befragt?

Alle Schülerinnen und Schüler werden drei Mal, Lehrpersonen und Psychomotoriktherapeutinnen bzw. -therapeuten werden zwei Mal befragt.
Für die Befragung der Schülerinnen und Schüler sind die Forschenden der PHBern während einem halben Tag in der Klasse und arbeiten vorwiegend mit einzelnen Kindern.

Wann?

Das Projekt dauert von März 2020 bis Februar 2023.
Die unterschiedlichen Interventionen in den Klassen werden im Schuljahr 2021/2022 durchgeführt.
Die ersten Befragungen beginnen im Oktober 2021 und die Interventionen starten ab November 2021. Letztere dauern je 16 Wochen. In dieser Zeit wird während zwei Lektionen pro Woche (in der Regel im Deutsch) an der Handschrift gearbeitet.

Wichtig zu wissen

Allen teilnehmenden Klassen werden umfangreiche Materialien für den Handschriftunterricht und Weiterbildungskurse angeboten.
Die Teilnahme am Forschungsprojekt ist freiwillig.
Die Schulleitungen müssen mit der Teilnahme einverstanden sein.